Pflege & Condition-Monitoring

Fluid Management

Fluid Management bedeutet für uns zu aller erst die kontinuierliche Pflege der technischen Flüssigkeiten und der damit verbundenen Technik. Nur wenn alle Parameter stimmen, können flüssige Werkzeuge ihre angedachte Wirkung optimal entfalten und zu mehr Produktivität und Effizienz führen.

Ihre Maschinen sind uns wichtig…

…daher achten wir bei unseren Fluid Management Services darauf, dass die im Einsatz befindlichen Produkte immer richtig eingestellt sind. Wenn Sie die wichtige Produktpflege selber übernehmen oder sich mit dem Thema befassen möchten, bieten wir Ihnen gerne eine Sammlung der wichtigsten Informationen zur Gebrauchtöl-Überwachung an.

Digitale Mess- und Analysetechnik

Modernste Mess- und Analysetechnik und speziell entwickelte Software machen eine Teil- oder Volldigitalisierung von Bestellprozessen und Mess- und Analyseprozessen möglich. Unternehmen können dadurch Prozesskosten sparen und ihre Produktivität erhöhen. Obgleich die Prozessanforderungen an bspw. vollautomatische Mischgeräte verhältnismäßig hoch sind, bieten diese Lösungen für Kunden mit großen Maschinenparks oder komplexen Versorgungsprozessen eine bessere Sicherheit und Kontinuität und tragen somit zur Produktivität in Fertigungsprozessen bei.

Gebrauchtöl-Überwachung

Unser Partner ExxonMobil hat eine Broschüre zum Thema Gebrauchtöl-Überwachung zusammengestellt. Kernthemen der Broschüre sind die richtige Probenentnahme, die Interpretation der gemessen Werte und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung Ihres Equipments.

Grundlagen der Gebrauchtöl-Überwachung (pdf, 3,608 MB)

Zustandsänderung von Kühlschmierstoffen

Im Gebrauch ist der Kühlschmierstoff vielen Einflüssen ausgesetzt. Die Konzentration der einzelnen Inhaltsstoffe nimmt durch den Austrag über Span und Werkstück ab. Zudem kommen immer mehr Fremdsubstanzen, wie z.B. Abrieb, aus der Bearbeitung und Fremdöl aus der Maschinenschmierung in den Kühlschmierstoff. Durch die Verdunstung des reinen Wassers (Abfuhr der Prozesswärme) und den Nachsatz mit Leitungswasser erhöht sich die Salzkonzentration.

Mit der Zeit können sich auch Mikroorganismen in dem Kühlschmierstoff vermehren, die über Luft, Wasser oder Verunreinigungen eingetragen werden. Sollte das mikrobielle Wachstum Überhand nehmen, ist der Einsatz von Bioziden notwendig.

Allgemein sind bei wasserhaltigen Systemen folgende Punkte zu beachten:

  • Wasser hat korrosive Eigenschaften
  • Technisch eingesetzte Wässer besitzen stark schwankende Zusammensetzung
  • Wasser ist der notwendige Lebensraum für Mikroorganismen
  • Wässrige Medien bedürfen der intensiven, qualifizierten Betreuung